Uhrwerk

Die Kirche besitzt eine seltene originale Uhr des Lüneburger Meisters Friedrich Nikolaus Schröder (1722-1798), die nur die Stunden anzeigt. Der Erfurter Restaurator Thomas Wurm hat mit viel Liebe und Engagement das historische Uhrwerk restauriert und nur die nötigsten Dinge ergänzt. Im Originalzustand musste die Uhr täglich aufgezogen werden. Durch einen Kunstgriff ist dies nunmehr nur alle zwei Tage notwendig. Nach jahrzehntelanger Stilllegung wurde das restaurierte Uhrwerk am 16. Oktober 2010 wieder feierlich in Betrieb genommen und schlägt nun zu jeder vollen Stunde. Das notwendige regelmäßige Aufziehen wird seitdem von engagierten Warlitzer Bürgern durchgeführt.

Der Förderverein dankt allen Spendern.

Das originale Uhrwerk von 1769 wurde nach einem halben Jahrhundert Stillstand durch den Erfurter Restaurator Thomas Wurm vorbildlich restauriert. Es wird alle zwei Tage aufgezogen und schlägt zu jeder vollen Stunde.

Das originale Uhrwerk von 1769 wurde nach einem halben Jahrhundert Stillstand durch den Erfurter Restaurator Thomas Wurm vorbildlich restauriert. Es wird alle zwei Tage aufgezogen und schlägt zu jeder vollen Stunde.

Das Warlitzer Uhrwerk besteht zum größten Teil aus den Originalteilen von 1769. In der Mitte sehen wir den Namen des Uhrmachers Friedrich Nikolaus Schröder aus Lüneburg eingraviert.

Das Warlitzer Uhrwerk besteht zum größten Teil aus den Originalteilen von 1769. In der Mitte sehen wir den Namen des Uhrmachers Friedrich Nikolaus Schröder aus Lüneburg eingraviert.